Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Pause für Binder – Meniskus-OP bei Zeiger

RWE: Pause für Binder – Meniskus-OP bei Zeiger

Defensivspieler fallen aus – Mittwoch Pokalaufgabe bei Sterkrade-Nord.
Beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen reißen die Verletzungssorgen nicht ab. So erlitt Defensivspieler Leon Binder (Foto) in der Partie bei Alemannia Aachen (0:2) eine tiefe Fleischwunde am Schienbein, die den 28-Jährigen zu einer etwa zweiwöchigen Pause zwingt. Für das Niederrheinpokal-Achtelfinale beim Landesligisten SpVgg Sterkrade-Nord, das am Mittwoch ab 19.30 Uhr im Oberhausener Niederrheinstadion ausgetragen wird, fällt Binder damit ebenso aus wie für das nächste Liga-Heimspiel am Sonntag ab 14 Uhr gegen die U 23 des FC Schalke 04.

Die schmerzhafte Blessur hatte sich der Blondschopf bei einem heftigen Zusammenprall mit dem späteren Aachener Torschützen Aimen Demai im Alemannia-Strafraum zugezogen. Demais Einsatz wurde vom Schiedsrichter nicht geahndet, Binder blieb verletzt am Boden liegen. Der folgende Konter führte aus RWE-Sicht zum 0:1-Rückstand.

Zu allem Überfluss muss sich Essens Abwehrspieler Philipp Zeiger, am Tivoli noch über 90 Minuten im Einsatz, am Montag einer Meniskus-Operation unterziehen. Der 25-Jährige wird damit mehrere Wochen fehlen. Für Angreifer Marwin Studtrucker (Muskelbündelriss) ist das Fußballjahr 2015 ohnehin schon beendet. Außerdem stehen Torhüter Niclas Heimann (Schulter) und Offensivspieler Vojno Jesic (Schambeinentzündung) aktuell verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen verlängert mit Torhüter Mario Zelic

21-jähriger Schlussmann unterzeichnet „längerfristigen Vertrag“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.