Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE-Anhänger verursachen 100.000 Euro-Schaden

RWE-Anhänger verursachen 100.000 Euro-Schaden

Erhebliche Beschädigungen im Entlastungszug der Deutschen Bahn.

Auf der Rückreise nach der 0:2-Niederlage in der Regionalliga West bei Alemannia Aachen sollen einige Anhänger von Rot-Weiss Essen in einem Entlastungszug erhebliche Sachschäden angerichtet haben. Ein Sprecher der Deutschen Bahn bezifferte den Schaden gegenüber der „WAZ“ auf rund 100.000 Euro. Anzeige erstattete auch ein Kiosk-Besitzer, dessen Geschäft im Aachener Hauptbahnhof offenbar von Essener „Fans“ geplündert wurde. Hier soll der Schaden ca. 1.000 Euro betragen.

Der Verein Rot-Weiss Essen distanzierte sich von den Vorkommnissen und verurteilte das Fehlverhalten. Vorsitzender Prof. Dr. Michael Welling gegenüber MSPW: „Dieses Verhalten ist beschämend und schlicht kriminell.“

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen weiterhin im Warte-Modus

Mannschaft und Trainerteam befinden sich noch in Selbstisolation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.