Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Aachen: Jerome Propheter bald nur noch mit Maske

Aachen: Jerome Propheter bald nur noch mit Maske

25-jähriger Abwehrspieler bekam zwei Titanplatten eingesetzt.

Jerome Propheter (Foto), Abwehrspieler des West-Regionalligisten Alemannia Aachen, wurde erfolgreich operiert. Der 25-jährige Abwehrspieler hatte sich im Spiel gegen den SC Verl (3:0) mehre Gesichtsfrakturen zugezogen. Die Brüche wurden in einer mehrstündigen Operation im Aachener Uniklinikum gerichtet, Propheter bekam zwei Titanplatten eingesetzt.

„Mir geht es den Umständen entsprechend gut“, sagt er über seinen aktuellen Zustand. „Ich gehe zurzeit oft spazieren. In meinem Gesicht war viel kaputt, deshalb ist bei allen Bewegungen Vorsicht geboten.“ Für Propheter war es bereits die dritte Operation im Gesicht. Eine Lehre aus dem neuerlichen Eingriff: „Auf dem Fußballplatz wird künftig eine Maske mein ständiger Begleiter sein, egal ob Training oder Spiel.“

„Wir gehen sdavon aus, dass wir Jerome zum Rückrundenauftakt wieder im Mannschaftstraining begrüßen können“, sagt Alemannia-Sportdirektor Alexander Klitzpera.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC verpflichtet Ex-Wuppertaler Lars Holtkamp

19-jähriger Mittelfeldspieler kommt vom Bundesligisten VfL Bochum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.