Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / A-Jugend: Bochumer Serie endet gegen Bayer 04

A-Jugend: Bochumer Serie endet gegen Bayer 04

3:4 gegen Leverkusen – Schalke 04 fährt sechsten Sieg in Folge ein.

Nach neun Siegen aus den ersten neun Saisonspielen endete die Erfolgsserie der U 19 des VfL Bochum in der Staffel West der A-Junioren-Bundesliga. In einer Partie vom 12. Spieltag verlor die Mannschaft von VfL-Trainer Thomas Reis (Foto) 3:4 (1:3) gegen Bayer 04 Leverkusen. Entscheidenden Anteil am Erfolg der Gäste hatte Patrick Dzalto (2./4./24.) mit einem lupenreinen Hattrick. Das vierte Leverkusener Tor erzielte Rudolf Gonzalez Vass (64.). Für Bochum trugen sich Görkem Saglam (42.), Frederik Lach (46.) und Evangelos Pavlidis (90.) in die Torschützenliste ein. In der Tabelle rangiert der VfL weiterhin auf Rang zwei.

Nun drei Punkte Vorsprung auf den VfL Bochum hat der Tabellenführer FC Schalke 04 dank eines 2:0 (0:0) beim Wuppertaler SV. Allerdings weisen die Gelsenkirchener im Vergleich zu Bochum zwei Partien mehr auf. In Wuppertal waren Erdinc Karakas (56.) und Maximilian Pronichev (76.) für die „Knappen“ erfolgreich. Sie bescherten Schalke den sechsten Sieg in Serie. Der WSV verlor die zurückliegenden drei Heimspiele und Mittelfeldspieler Dominik Heinen (89.) mit einer Gelb-Roten Karte wegen Handspiels.

Beim ersten Meisterschaftsauftritt nach rund acht Wochen meldete sich Borussia Dortmund mit einem Sieg zurück. Beim MSV Duisburg gewann die Mannschaft von BVB-Trainer Hannes Wolf 2:0 (0:0). Felix Passlack (46.) und Christian Pulisic (55.) markierten die Treffer für in dieser Saison noch ungeschlagenen Schwarz-Gelben. Der MSV, trainiert vom ehemaligen Dortmunder Carsten Wolters, konnte die dritte Niederlage in Folge nicht verhindern.

In einem Aufsteigerduell behielt die TSG Sprockhövel gegen Rot-Weiss Essen 3:0 (1:0) die Oberhand. Dank des zweiten Saisonsieges gab Sprockhövel die „Rote Laterne“ an den Wuppertaler SV weiter. Beim bisher höchsten Erfolg in dieser Spielzeit waren Jeffrey Boatey (18./70.) und Zivko Radojcic (56.) für die Treffer verantwortlich. Die Essener mussten gleich zwei Platzverweise hinnehmen. Haymenn Bah-Traore (17.) sah Rot wegen einer Notbremse, Emre Demircan (65.) wegen Foulspiels die Gelb-Rote Karte. RWE holte aus den zurückliegenden vier Partien einen Sieg, kassierte drei Niederlagen.

Die komplette Zusammenfassung zur A-Junioren-Bundesliga lesen Sie auf DFB.de.

 

Das könnte Sie interessieren:

Schalker Nachwuchstalent Moritz Maurer wechselt zu Eintracht Frankfurt

Innenverteidiger wird in der neuen Saison für U 19 der Hessen spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.