Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Rückschläge für Viktoria Köln und RWO

RL West: Rückschläge für Viktoria Köln und RWO

Domstädter kassieren bei der Schalker U 23 herben Dämpfer.

Einen herben Rückschlag im Meisterschaftsrennen in der Regionalliga West musste der FC Viktoria Köln einstecken. Eine Woche nach der 6:0-Gala gegen Alemannia Aachen kassierten die Domstädter bei der abstiegsbedrohten U 23 des FC Schalke 04 eine 1:2 (0:1)-Auswärtsniederlage. Der Rückstand auf Tabellenführer Sportfreunde Lotte wuchs wieder auf acht Punkte an.

Beim ersten Schalker Heimsieg in der laufenden Spielzeit waren Thomas Rathgeber (22./Foto) und Jungprofi Marvin Friedrich (55.) für die Knappen erfolgreich, die nur noch wegen der schlechteren Tordifferenz gegenüber Borussia Dortmund II einen Abstiegsplatz belegen. Für die Viktoria konnte Claus Costa (63.) nur noch verkürzen.

Auch die weiteren Verfolger ließen Federn. Der Tabellendritte SG Wattenscheid 09 kam vor 1028 Zuschauern beim SV Rödinghausen nicht über ein 0:0 hinaus, blieb immerhin zum dritten Mal in Folge ohne Niederlage. Rödinghausen wartet dagegen inzwischen schon seit neun Spieltagen auf einen dreifachen Punktgewinn.

Der viertplatzierte Ex-Bundesligist Rot-Weiß Oberhausen musste sich nach zuvor sechs Heimsiegen hintereinander mit einem 1:1 (0:0) gegen den SC Verl zufrieden geben. Zwar gelang RWO-Angreifer Simon Engelmann (51.) ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub vor 1500 Besuchern im Stadion Niederrhein die 1:0-Führung. Für Engelmann war es bereits das neunte Saisontor. In der Schlussphase traf Robert Mainka (85.) für Verl zum Endstand.

Die komplette Regionalliga-Zusammenfassung lesen Sie auf FUSSBALL.DE

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Neuwirt zurück in den Norden

23-jähriger Mittelfeldspieler schließt sich erneut dem Oberligisten Lupo Martini Wolfsburg an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.