Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Boateng-Vertrag aufgelöst

FC Schalke 04: Boateng-Vertrag aufgelöst

Mittelfeldspieler erhält Abfindung – Rückkehr zum AC Milan im Gespräch.

Das Kapitel Kevin-Prince Boateng (Foto) ist beim FC Schalke 04 endgültig beendet. Wie der Verein inzwischen bestätigte, ist der Vertrag mit dem ghanaischen Mittelfeldspieler aufgelöst. Der 28-Jährige, der im schon vor einigen Monaten suspendiert worden war, soll eine Abfindung erhalten. Er wird aktuell mit seinem ehemaligen Verein AC Mailand in Verbindung gebracht.

Die offizielle Presse-Erklärung des FC Schalke 04 im Wortlaut:

„Der Schlussstrich ist vollzogen: Der FC Schalke 04 und Kevin-Prince Boateng haben den bis zum 30. Juni 2016 (plus  Option auf ein weiteres Jahr) datierten Arbeitsvertrag des ghanaischen Nationalspielers aufgelöst. Über die  Modalitäten haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Ende August 2013 war der Mittelfeldspieler vom AC Mailand zu den „Königsblauen“ gewechselt. Für Schalke 04 bestritt  Boateng 60 Pflichtspiele (46 BL-Einsätze, 12 EC-Spiele, 2 DFB-Pokal-Partien), in denen er sieben Tore erzielte. Der  28-Jährige ist ab dem 1. Januar 2016 für andere Clubs spielberechtigt.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Mönchengladbach: Rudi Gores verlängert bei Eintracht Frankfurt

Ex-Profi und langjähriger Scout unterschreibt neuen Vertrag bis 2025.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.