Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: Mit Aufwind ins Pokalspiel

VfL Bochum: Mit Aufwind ins Pokalspiel

Am Mittwoch im Achtelfinale beim TSV 1860 München.

Im letzten Heimspiel des Jahres verabschiedete sich der Zweitligist VfL Bochum mit einem souveränen 4:0-Sieg gegen den SC Paderborn 07 von seinen Zuschauern. „Es war alles drin. Wir haben mit Tempo gespielt und waren aggressiv. Ich bin sehr froh über den Erfolg und spreche meiner Mannschaft ein Kompliment aus“, so VfL-Trainer Gertjan Verbeek (Foto).

Schon am Mittwoch geht es für den Revierklub weiter. Im Rahmen des Achtelfinals im DFB-Pokal ist der VfL ab 20.30 Uhr beim Ligakonkurrenten TSV 1860 München zu Gast.

Weitere Bochumer Spieler-Stimmen zum Sieg gegen Paderborn:

Malcolm Cacutalua: „Alle haben heute gezeigt, dass sie den Sieg wollen. Wir waren aggressiv gegen den Ball und bereit, für den anderen mit zu verteidigen. Es war ein gelungener Abschluss. Jetzt sind natürlich zwei weitere Siege das Ziel. Um das zu schaffen, haben wir heute Selbstvertrauen getankt. Wir fahren nun mit breiter Brust nach München.“

Manuel Riemann: „Die gezeigte Moral war der Grundstein für die Leistung. Die haben wir aus dem Spiel rüber gebracht und auch im Training hat man gespürt, dass alle heiß sind. Wir waren von der ersten Minute an bereit und haben uns nach jeder Aktion gepusht. Wenn wir den Kampf einbringen, sieht man, zu was wir im Stande sind. Kommt dann noch das Fußballerische dazu, dann sind wir ganz schwer zu schlagen. Den Aufschwung wollen wir jetzt in die Winterpause transportieren und dann die Akkus aufladen.“

Peniel Mlapa: „Die Mannschaft hat sehr gut gespielt und ich hoffe, dass es so weiter geht, auch für mich. Mit der Führung war es leichter. Wenn es einmal läuft, dann sind wir ganz schwer aufzuhalten. Das Spiel gegen 1860 wird natürlich besonders für mich, es geht gegen meinen Jugendverein. Doch jetzt fahre ich mit Bochum nach München und wir wollen unbedingt weiterkommen.“

Felix Bastians: „Leider gibt es für dieses Spiel auch nicht mehr als drei Punkte. Aber es kam zum richtigen Zeitpunkt, vor dem extrem wichtigen Spiel am Mittwoch im Pokal. Wenn es gut läuft, ist es natürlich einfacher. Es kommt aber drauf an, gegenzuhalten, wenn es nicht so gut läuft. Das haben wir zuletzt nicht immer so gut gemacht. Jetzt kommt das Achtelfinale, das ist schon etwas Besonderes.“

Quelle: VfL Bochum

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Erste Trainingseinheit unter Chefcoach Kwasniok

Zweitligist ist am Samstag in die Saisonvorbereitung gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.