Startseite / Pferderennsport / Neue „Wall of Fame“ für den CHIO Aachen 2016

Neue „Wall of Fame“ für den CHIO Aachen 2016

Gemeinsames Projekt mit dem Aachen-Laurensberger Rennverein.

Einen „Walk of Fame“ mit den Hufeisen der Pferde, die in Aachen Geschichte geschrieben haben, gibt es auf dem CHIO-Gelände in der Aachener Soers schon seit 2011. In Zukunft können CHIO-Besucher die Legenden des internationalen Pferdesports auch an den Wänden bestaunen. 

Denn bei einem gemeinsamen Projekt des Aachen-Laurensberger Rennvereins (ALRV) mit der Malerinnung Aachen verschönern Auszubildende des Maler- und Lackiererhandwerks die Wände am Hauptstadion mit großen Pferdenamen. Das Team der überbetrieblichen Lehrwerkstatt, Dieter Krause, zuständig für das Lehrgangswesen, und Manfred Nikolai Scheilen, pädagogischer Leiter, sowie Ernst Spaltner und Michael Zirk, freuen sich über die Arbeit in der Soers.

„Neben Farbtheorie und Farbgestaltung, Schriftenmalen und gestalterischen Techniken ist die praktische Erfahrung am realen Objekt außerhalb der Lehrwerkstatt sehr wichtig für die Auszubildenden“, sagt Manfred Nikolai Scheilen. Nicht weniger zählen, dass die jungen Menschen einen bleibenden, sichtbaren Wert schaffen, auf den sie stolz sein können. So freut sich der Auszubildende Marvin Kals aus Alsdorf über viel positiven Zuspruch. „Ich habe meiner Freundin Bilder davon gezeigt und nun möchte sie, dass ich die Wände ihres Zimmers auch mit Pferdenamen bemale!“

Der Pädagoge Scheilen würde gerne mehr solcher Projektarbeiten in das Lehrprogramm aufnehmen. „Vielleicht ist die Aktion in der Soers ein Anfang.“ Das Projekt findet im Rahmen der überbetrieblichen Unterweisung statt. Vier Gruppen des dritten Lehrjahres bemalen abwechselnd zwei Wände hinter der AachenMünchener Tribüne. „Es ist eine prima Sache, dass an dieser Stelle jetzt die großen Pferdenamen stehen. Wir haben uns schon länger gefragt, wie man diese Wände optisch aufwerten kann. Das haben die Auszubildenden super gemacht!“, so der Vorstandsvorsitzende des ALRV, Frank Kemperman.

Foto: ALRV

 

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Robbin Bot gewinnt mit Klaassen Boko

Vierjähriger Wallach siegt überlegen – Zwei Treffer für Jani Rosenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.