Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Arminia: Thomas Helmer nicht mehr im Aufsichtsrat

Arminia: Thomas Helmer nicht mehr im Aufsichtsrat

Ex-Profi konzentriert sich auf Tätigkeit beim Fernsehen.

In der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates beim Zweitligisten DSC Arminia Bielefeld wurde Hartmut Ostrowski (Unternehmer und Manager) zum Vorsitzenden des Gremiums wiedergewählt.

Präsident Hans-Jürgen Laufer (Unternehmer in der Kommunikationsbranche) und Hans-Hermann Soll (Geschäftsführers eines Wirtschaftsunternehmens) sind als stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende gewählt worden. Das bisherige Aufsichtsratsmitglied Thomas Helmer, langjähriger Profi und Fernseh-Moderator, hat sein Mandat niedergelegt.

Thomas Helmer erklärt: „Da ich im Rahmen meiner Tätigkeit als Moderator bei Sport1 weitere Aufgaben übernommen habe und zeitlich noch intensiver gebunden bin, habe ich meine Mitarbeit im Aufsichtsrat von Arminia Bielefeld beendet. Als gebürtiger Ostwestfale bleibe ich dem Verein aber verbunden und stehe Arminia auch künftig gern beratend zur Seite.“

Das könnte Sie interessieren:

Schalke-Ikone Klaas-Jan Huntelaar beendet Profikarriere

Knapp 250 Spiele absolvierte „Hunter“ für „Königsblau“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.