Startseite / Pferderennsport / Galopp: Rogue Runner wird zum „Wüsten-Renner“

Galopp: Rogue Runner wird zum „Wüsten-Renner“

Start im „Qatar Derby“ am 30. Dezember in Doha geplant.

Griff nach dem großen Geld: Der von Mario Hofer (Foto/Krefeld) für Eckhard Sauren (Präsident des Kölner Galopprennvereins) trainierte Rogue Runner soll am Mittwoch, 30. Dezember, in dem mit rund 460.000 Euro dotierten „Qatar Derby“ auf der Galopprennbahn in Doha im Wüsten-Staat Katar an den Start gehen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Traben: Champions 2022 werden am 11. Februar ausgezeichnet

Ehrung findet in Berliner Hotel statt – Zwölfter Titel für Michael Nimczyk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.