Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Paderborn: „Effe“ fordert klare Antwort

Paderborn: „Effe“ fordert klare Antwort

Jahresabschluss am Montag gegen Fortuna Düsseldorf.

Im letzten Zweitliga-Spiel des Jahres 2015 empfängt Zweitligist SC Paderborn 07 den Tabellennachbarn Fortuna Düsseldorf am Montag ab 20.00 Uhr. SCP-Trainer Stefan Effenberg erwartet von seinem Team eine klare Antwort auf die jüngste Niederlage beim VfL Bochum (0:4) und wird nach den Suspendierungen von von Daniel Brückner, Mahir Saglik und Srdjan Lakic eine neue Startelf formieren. Hoffnungen auf einen Platz in der ersten Elf darf sich auch Stürmer Marc Brasnic machen.

„Die Tage nach dem Spiel in Bochum waren nicht einfach“, machte der Trainer in der Pressekonferenz deutlich. Die Mannschaft habe allerdings in der Trainingswoche eine gute Reaktion gegeben. „Die Einheiten waren konzentriert und aggressiv. Deshalb bin ich auch guter Dinge“, betonte Effenberg.

Ebenso wie der SCP hat die Fortuna die selbst gesteckten Ziele im ersten Teil der Saison 2015/2016 nicht erreicht. Der Paderborner Cheftrainer erwartet ein hochintensives Spiel mit vielen Zweikämpfen und schwört seine Mannschaft auf die finalen 90 Minuten in diesem Jahr ein: „Wir müssen uns fokussieren und alles bündeln. Jetzt sind die Jungs gefordert.“ Mit einem Sieg würden die Ostwestfalen zumindest nach Punkten zur Fortuna aufschließen.

Für einige Spieler, die bislang weniger auf dem Platz gestanden haben, hat sich durch die Suspendierungen eine neue Tür geöffnet. Dazu zählt Youngster Brasnic, der sich in der U 23 zuletzt treffsicher zeigte. Die Mittelfeldspieler Oliver Kirch und Sebastian Schonlau sind angeschlagen, so dass möglicherweise Christian Bickel nach langer Verletzungspause wieder in den Kader rückt.

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Erste Trainingseinheit unter Chefcoach Kwasniok

Zweitligist ist am Samstag in die Saisonvorbereitung gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.