Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 50.000. Eintrittskarte verkauft

50.000. Eintrittskarte verkauft

Deutsches Fußballmuseum kommt bei den Besuchern gut an.

Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund hat kurz vor Weihnachten den Käufer des 50.000 Tickets begrüßt. Am Dienstag erwarb ein Familienvater aus Dortmund in Begleitung seines Sohnes und seines Vaters die besondere Eintrittskarte an der Tageskasse. Damit liegt die Resonanz auf die erste Dauerausstellung zur deutschen Fußballgeschichte nach acht Wochen Betriebszeit über den Erwartungen. Als Überraschung erhielt Familie Wittelsberger ein Nationalmannschafts-Trikot.

„Die Ausstellung kommt bei den Besucherinnen und Besuchern hervorragend an“, sagt Michael Keßeler, Geschäftsführer der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum. „Darüber hinaus haben wir mit verschiedenen Aktionen wie zum Beispiel den längeren Öffnungszeiten an den Adventssamstagen und dem Gutscheinticket in den vergangenen Wochen attraktive Angebote erfolgreich umgesetzt.“

Zu den Museumsgästen zählten seit der Eröffnung am 25. Oktober auch etliche Protagonisten der jüngeren und älteren Fußballgeschichte. Neben der Frauen- und U 21-Nationalmannschaft verschafften sich zuletzt der langjährige BVB-Kapitän Sebastian Kehl und Schalkes Stürmer-Legende Klaus Fischer einen Eindruck von der neuen Erlebniswelt des deutschen Fußballs.

 

Das könnte Sie interessieren:

4:0 gegen 1. FC Köln! SGS Essen gelingt optimaler Jahresauftakt

Maier, Sterner, Endemann und Piljic treffen im NRW-Duell an der Hafenstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.