Startseite / Pferderennsport / Traben: Nachwuchsfahrer 33 Tage gesperrt

Traben: Nachwuchsfahrer 33 Tage gesperrt

Niederländer Danny Brouwer hat es mächtig erwischt.

Mächtig erwischt hat es den niederländischen Nachwuchsfahrer Danny Brouwer auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen. Mit dem Wallach „Be my friend“ war er in einem 5.000 Euro-Rennen auf Rang drei gekommen, wurde später aber disqualifiziert. Wegen mehrerer Vergehen muss der 18-Jährige insgesamt 33 Tage pausieren.

Die Vergehen im Einzelnen:

Disqualifikation wegen Behinderung, die den Ausgang des Rennens beeinflusste
Verursachen eines Fehlstarts – zwei Tage Fahrverbot
Fahrspurveränderung mit Behinderung eines Teilnehmers – 21 Tage Fahrverbot
Ungebührliches Benehmen gegenüber der Rennleitung – zehn Tage Fahrverbot

Für Brouwers Landsmann Henk Grift hatte die Veranstaltung in Gelsenkirchen ebenfalls Folgen. Der Trainer und Fahrer muss 21 Tage pausieren. Grund nach Ansicht der Rennleitung: Missbräuchlicher Einsatz der Peitsche beim Halten der Leinen in einer Hand im Wiederholungsfall.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hannover: Quebueno jetzt ein Thema für Derby am 4. Juli

Carvalho-Schützling gewinnt Vorbereitungsrennen als 186:10-Außenseiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.