Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia-Anhänger sind die Nummer eins

Alemannia-Anhänger sind die Nummer eins

Regionalliga: Insgesamt 1,7 Millionen Zuschauer bis zur Winterpause.

Während der ersten Saisonhälfte der fünf Regionalliga-Staffeln gab es einen großen Zuschauerandrang. Rund 1,7 Millionen Besucher strömten in die Stadien der insgesamt 91 Viertligisten. Die höchste Zuschauerzahl weist der ehemalige Bundesligist und aktuelle West-Regionalligist Alemannia Aachen auf. Insgesamt stehen rund 95.100 Besucher in elf Heimspielen zu Buche. Das sind durchschnittlich 8.650 Zuschauer pro Begegnung.

Beachtlich sind auch die Besucherzahlen des Drittliga-Absteigers und Bayern-Regionalligisten SSV Jahn Regensburg sowie des Traditionsklubs und Aachener Ligakonkurrenten Rot-Weiss Essen. Zu den zehn Heimpartien des SSV Jahn kamen 75.690 Fans in die im Juli 2015 neu eröffnete Arena. Durchschnittlich sind das 7.569 Besucher pro Partie. Zu den neun Essener Begegnungen im Stadion Essen kamen rund 67.000 Zuschauer (7.440 Besucher pro Spiel).

Das könnte Sie interessieren:

VfB Homberg verpflichtet Mittelfeldspieler Jan Wellers

21-Jähriger kommt vom Ligakonkurrenten Rot-Weiß Oberhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.