Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Thomas Schaaf wird neuer Cheftrainer bei Hannover 96

Thomas Schaaf wird neuer Cheftrainer bei Hannover 96

54-jähriger Fußballlehrer beerbt Michael Frontzeck.

Bundesligist Hannover 96 ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Trainer Michael Frontzeck fündig geworden. Thomas Schaaf übernimmt ab sofort die Leitung beim abstiegsgefährdeten Klub aus dem Norden, der auf Platz 17 überwintert und einen Punkt Rückstand auf das rettende Ufer hat. Der 54-jährige Fußballlehrer erhält in Hannover einen Vertrag bis Juni 2017. „Ich habe in den Gesprächen von den ersten Minuten an gespürt, dass Thomas sich mit dieser Aufgabe vollumfänglich identifizieren kann“, erklärt Martin Bader, Geschäftsführer Sport bei Hannover 96. „Seine Vita und seine Erfahrung sprechen für sich. Er hat jahrzehntelang erfolgreich in der Bundesliga gearbeitet“, so Bader weiter.

„Die Schwere der Aufgabe ist mir bewusst. Trotzdem freue ich mich auf die große Herausforderung, gemeinsam mit der Mannschaft den Klassenerhalt zu erreichen“, so Thomas Schaaf, der bis zum Ende der letzten Saison beim Hannoveraner Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt tätig war. Zuvor hatte Schaaf seine Laufbahn als Aktiver und später als Trainer von 1972 bis 2013 beim SV Werder Bremen verbracht. Mit dem SVW gewann der gebürtige Mannheimer als Trainer unter anderem 2004 die deutsche Meisterschaft. Außerdem stehen drei DFB-Pokalsiege zu Buche (1999, 2004 und 2009).

Die offizielle Vorstellung von Thomas Schaaf findet am Montag, 4. Januar, im Anschluss an das erstmals von ihm geleitete Auftakttraining (10 Uhr) in einer Pressekonferenz statt.

 

Das könnte Sie interessieren:

Braunschweig: Ex-Paderborner Jayden Bennetts im Training

20-jähriger Offensivspieler blieb bei Ostwestfalen ohne Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.