Startseite / Fußball / Oberliga / 1. FC Bocholt erhält Stadionzuschuss

1. FC Bocholt erhält Stadionzuschuss

Neubau soll bis zu 700.000 Euro kosten.

Dem ehemaligen Zweitligisten 1. FC Bocholt ist ein wichtiger Schritt zur im Frühling 2016 geplanten Modernisierung der Stölting Arena „Am Hünting“ gelungen. Der Sportausschuss der Stadt Bocholt billigte einen jährlichen Zuschuss der neuen Tribüne samt Gästeblock in Höhe von 10.850 Euro. Über zehn Jahre erhält der 1. FC Bocholt, aktuell Tabellenzehnter in der Oberliga Niederrhein , also einen Betriebskostenzuschuss in dieser Höhe, um den 700.000 Euro teuren Neubau zu finanzieren. Die übrigen rund 600.000 Euro für den Umbau der Spielstätte finanziert der Verein durch Sponsorengelder selbst.

Mehr aktuelle Oberliga-Meldungen von MSPW lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

 

Das könnte Sie interessieren:

Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen bezieht Trainingslager in Goch

Testspiel gegen Westfalen-Oberligisten TuS Ennepetal fällt aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.