Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Union Berlin: Schulte kommt – Schäfer geht

Union Berlin: Schulte kommt – Schäfer geht

Zweitligist mit Veränderungen in der Führungsetage.

Helmut Schulte (Foto) wird Leiter der Lizenzspielerabteilung des Zweitligisten 1. FC Union Berlin. Der 58-Jährige war in ähnlicher Funktion bereits bei Fortuna Düsseldorf (Sportvorstand), Rapid Wien (Sportdirektor) und dem FC St. Pauli (Geschäftsführer Sport) tätig. Von 1998 bis 2008 leitete er das Nachwuchsleistungszentrum des FC Schalke 04. Darüber hinaus blickt Schulte auf Erfahrungen als Cheftrainer beim FC St. Pauli, Dynamo Dresden und dem FC Schalke 04 zurück.

Der kaufmännische Geschäftsführer Nico Schäfer (47), seit Mai 2011 für den 1. FC Union Berlin tätig, verlässt den Verein auf eigenen Wunsch. Der ehemalige Geschäftsführer des heutigen West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen (1998 bis 2009) und die „Eisernen“ beenden die Zusammenarbeit zum 31. Januar.

 

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna-Trainer Preußer: „Positive Aspekte aus dem Spiel ziehen“

Düsseldorf verliert in der Nachspielzeit gegen Werder Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.