Startseite / Pferderennsport / Galopp: Wettumsätze weiter rückläufig

Galopp: Wettumsätze weiter rückläufig

Minus von knapp 1,67 Mio. Euro 2015 – Aber mehr Fohlengeburten.

Die Wettumsätze auf deutschen Galopprennbahnen sind im Jahr 2015 erneut zurückgegangen. Mit insgesamt 30.260.915 Euro (Vorjahr 31.930.062 Euro) verzeichneten die Veranstalter ein Minus von knapp 1,67 Millionen Euro oder 5,2 Prozent. Der Umsatz pro Rennen sank von 23.495 Euro auf 22.995 Euro.

An 173 Renntagen wurden 1.316 Prüfungen durchgeführt. Damit blieb die Anzahl der Veranstaltungen laut einer offiziellen Pressemitteilung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen (Köln) konstant. Mit über 14,5 Millionen Euro konnte das Rennpreis-Niveau von 2014 „nahezu gehalten“ werden.

Positiv entwickelte sich im letzten Jahr die Zucht. So nahmen die Fohlengeburten mit 864 gegenüber 748 im Jahr 2014 deutlich zu. Auch die Anzahl der Zuchtstuten stieg auf 1.450 an (Vorjahr 1.425).

In Deutschland trainierte Galopper gewannen 2015 bei 2.726 Starts im Ausland exakt 7.238.019 Euro. Im Jahr zuvor waren es bei 2.815 Rennen noch 9.875.272 Euro.

 

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Robbin Bot gewinnt mit Klaassen Boko

Vierjähriger Wallach siegt überlegen – Zwei Treffer für Jani Rosenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.