Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Mit Neuzugang Yesilova nach Belek

RWE: Mit Neuzugang Yesilova nach Belek

Norweger Joachim Osvold stößt als Test-Stürmer zum Aufgebot.

West-Regionalligist Rot-Weiss Essen muss im einwöchigen Trainingslager im türkischen Belek (ab Samstag) auf einige wichtige Spieler verzichten. So meldete sich am Freitag kurzfristig auch noch Mittelfeldspieler Kevin Grund wegen einer Magen-Darm-Grippe ab. Er ist zunächst bis Dienstag krankgeschrieben. Ob der 28-Jährige dann noch nachreisen kann, ist offen.

Definitiv fehlen außerdem die beiden Torhüter Niclas Heimann (nach Schulter-OP) und Tom Gubini (Handverletzung) sowie Mittelfeldspieler Vojno Jesic (nach Muskelfasereinriss im Lauftraining) und Innenverteidiger Gino Windmüller (Mittelhandbruch), der am Montag operiert werden muss und mehrere Wochen ausfällt.

Mit im Flieger wird dagegen der 22-jährige Offensivspieler Emre Yesilova (Foto) sitzen, dessen Wechsel vom Liga- und Lokalrivalen FC Kray an die Hafenstraße so gut wie perfekt ist. „Wir sind uns mit dem Spieler und dem FC Kray einig. Lediglich letzte Formalitäten stehen noch aus“, erklärt Sportdirektor Andreas Winkler den bevorstehenden Wechsel Yesilovas. „Er hat in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung genommen, wird sich noch verbessern. Emre ist technisch beschlagen, extrem schnell und verfügt sowohl in der Torvorbereitung, als auch im Abschluss über die Fähigkeiten, unsere Mannschaft zu verstärken“, so Winkler weiter.

Aus der Jugend des VfL Bochum wechselte Emre Yesilova zur TSG Sprockhövel, für die er in der Oberliga insgesamt 64 Mal zum Einsatz kam. Zur Saison 2014/2015 schloss sich der Linksaußen dann dem FC Kray an, wo er sich im Laufe der Saison zum Stammspieler der Regionalliga-Mannschaft entwickelte. In der laufenden Spielzeit konnte Yesilova verletzungsbedingt nur in zehn Pflichtspielen für den FC Kray mitwirken und erzielte dabei vier Treffer.

Drei A-Jugendliche und drei Gastspieler sind mit an Bord

Ebenfalls in Belek dabei sind die drei talentierten A-Junioren Maksimilijan Milovanovic (Torwart), Timo Becker (Abwehr) und Nico Lucas (Mittelfeld) sowie drei Gastspieler sitzen. Neben Außenbahnspieler Liridon Osmanaj (24/zuletzt NK Radomlje, Slowenien) und Mittelfeldmann Tomislav Baltic (23/NK Rudes, Kroatien), die schon einige Tage in Essen am Training teilgenommen hatten und auch im Testspiel beim Westfalen-Oberligisten SV Lippstadt 08 (2:0) zum Einsatz gekommen waren, stößt noch der norwegische Mittelstürmer Joachim Osvold (21/Lilleström SK, Norwegen) zum RWE-Aufgebot, will sich in der Türkei für einen Vertrag empfehlen. Angreifer Travis Cantrell (24/Vasa IFK, Finnland) und Linksaußen Haris Bukva (27/Austria Salzburg) sind vorerst kein Thema mehr.

Am Dienstag (15 Uhr) treten die Essener in Belek gegen den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden an, am nächsten Samstag (16. Januar) ab 17.30 Uhr gegen den FK Qarabag Agdam, Meister und Pokalsieger von Aserbaidschan. Eine Änderung gab es bei der Generalprobe für den Liga-Auftakt (31. Januar gegen den 1. FC Köln II). Am Sonntag, 24. Januar, treffen die Rot-Weissen nicht auf den Nord-Regionalligisten ETSV Weiche Flensburg, sondern auf dessen Ligakonkurrenten VfB Lübeck. Dabei soll ab 14 Uhr auf der Platzanlage „Am Hallo“ gespielt werden.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Generalprobe gegen Oberligisten FC Kray

Trainer bei Essenern ist Schalker Ex-Profi Christian Mikolajczak.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.