Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia Aachen holt Daniel Engelbrecht

Alemannia Aachen holt Daniel Engelbrecht

Stürmer kehrt von den Stuttgarter Kickers zum Tivoli zurück.

Drittligist Stuttgarter Kickers und Daniel Engelbrecht (25/Foto) haben sich auf die vorzeitige Auflösung seines bis zum 30. Juni 2016 laufenden Vertrags geeinigt. Der Stürmer wechselt mit sofortiger Wirkung zum West-Regionalligisten Alemannia Aachen, erhält beim Tabellensechsten zunächst ein Arbeitspapier bis zum Saisonende. Für Engelbrecht, der wegen seiner Herzprobleme als erster deutscher Fußballprofi mit eingebauten Defibrillator spielte, ist es die Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein.

Daniel Engelbrecht war im Januar 2013 vom VfL Bochum zunächst auf Leihbasis zu den Kickers gewechselt und wurde zur Saison 2013/14 fest unter Vertrag genommen. „Daniel war nicht nur aufgrund seiner speziellen Geschichte ein ganz besonderer Spieler, ich möchte mich persönlich bei ihm für seinen unermüdlichen Einsatz für unseren Verein bedanken. Mit seinem Tor in der Nachspielzeit gegen Wehen Wiesbaden hat er wohl für den emotionalsten Moment der jüngeren Vereinsgeschichte gesorgt“, dankte Kickers-Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz dem bulligen Stoßstürmer. „Wir wünschen Daniel für die Zukunft alles Gute und hoffen, dass er in Aachen die Spielzeit bekommt, die er sich vorstellt.“

In insgesamt 40 Drittligaspielen für die Kickers erzielte „Engel“ vier Tore und bereitete drei Treffer vor. Der Wechsel nach Aachen bedeutet für den gebürtigen Kölner eine Rückkehr in seine Heimat und zu einem Klub, den er in- und auswendig kennt. Für die zweite Mannschaft der Alemannia kam der 1,86 Meter große Engelbrecht 73 Mal zum Einsatz und traf 48 Mal ins Schwarze. „Ich wünsche den Kickers, dass sie die Klasse halten. Ich bin den Ärzten und Mitarbeitern der Geschäftsstelle dankbar für ihre tolle Unterstützung“, äußerte sich Engelbrecht.

„Daniel ist ein klassischer Mittelstürmer, der über einen sehr starken Schuss verfügt. Er bringt einen unbändigen Willen mit und macht die Bälle gut fest. Ich freue mich, dass er zur Alemannia zurückkommt, da ich seinen Werdegang intensiv verfolgt habe und mich schon öfters um ihn bemüht habe“, kommentiert Sportdirektor Alexander Klitzpera die Verpflichtung des gebürtigen Kölners.

„Ich bin überglücklich, dass ich zurück bin. Für keinen anderen Klub hätte ich den Schritt gemacht. Alexander Klitzpera und Fuat Kilic haben mich überzeugt, wieder in meine alte Heimat zu kommen. Ich weiß, was ich kann und werde alles dafür tun, um dem Team zu helfen“, sagt Daniel Engelbrecht, der die Rückennummer neun erhält.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC verpflichtet Ex-Wuppertaler Lars Holtkamp

19-jähriger Mittelfeldspieler kommt vom Bundesligisten VfL Bochum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.