Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04-Manager Heldt: „Keine Klausel bei Sané“

S04-Manager Heldt: „Keine Klausel bei Sané“

„Bild“ hatte berichtet, Jung-Star könne im Sommer für 37 Mio. Euro gehen.

Horst Heldt, Manager und Sportvorstand beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, hat via Twitter einen Bericht der „Bild“-Zeitung dementiert, nach dem Jung-Nationalspieler Leroy Sané (Foto) den Verein im Sommer gegen eine festgeschriebene Ablösesumme von 37 Millionen Euro verlassen könne. „Weder in diesem Winter noch im Sommer greift eine Ausstiegsklausel bei Leroy Sané“, gab Heldt bekannt. Wie es für die weitere Vertragslaufzeit bis 2019 aussieht, ließ Heldt allerdings offen.

Laut „Bild“-Infos habe sich Sané, der am Montag seinen 20. Geburtstag feierte, bereits entschieden, die „Knappen“ im Sommer zu verlassen. Angeblich haben bereits europäische Top-Klubs wie der FC Barcelona, Real Madrid und Manchester City bereits ihr Interesse bei Sané-Berater Jürgen Milewski hinterlegt. Leroys Vater Souleyman Sané (54), der früher selbst in der Bundesliga für die SG Wattenscheid 09 stürmte, ist übrigens als Mitarbeiter für Milewskis Agentur tätig.

 

Das könnte Sie interessieren:

Braunschweig: Ex-Paderborner Jayden Bennetts im Training

20-jähriger Offensivspieler blieb bei Ostwestfalen ohne Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.