Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07: „Effe“ bemängelt Torausbeute

SC Paderborn 07: „Effe“ bemängelt Torausbeute

Nach 3:2 im Test beim SC Wiedenbrück – Michael Heinloth mit Maske.
Nicht sonderlich begeistert zeigte sich Stefan Effenberg, Cheftrainer beim Zweitligisten SC Paderborn 07 nach dem ersten Testspiel des neuen Jahres beim West-Regionalligisten SC Wiedenbrück (3:2). „Wir haben in den vergangenen Tagen hart trainiert, da hatten die Jungs natürlich schwere Beine. Trotzdem hätten mehr Tore fallen müssen“, so der Ex-Nationalspieler.

Für die Paderborner waren Marc Brasnic, Süleyman Koc und Dominik Wydra erfolgreich, für Wiedenbrück trafen Kamil Bednarski (Handelfmeter) und Tobias Puhl zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Paderborns Rechtsverteidiger Michael Heinloth (auf dem Foto rechts) lief nach seinem Nasenbeinbruch mit einer Spezialmaske auf.

Bis zum Donnerstag trainiert der SCP noch in Paderborn, dann bereiten sich die Ostwestfalen im Trainingslager im türkischen Belek zehn Tage lang auf den zweiten Teil der Saison 2015/2016 vor.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna-Trainer Preußer: „Positive Aspekte aus dem Spiel ziehen“

Düsseldorf verliert in der Nachspielzeit gegen Werder Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.