Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum vorerst ohne Co-Trainer Libregts

VfL Bochum vorerst ohne Co-Trainer Libregts

Verbeek-Assistent „überarbeitet“ – Ex-Profi Rasiejewski springt ein.

Raymond Libregts, Co-Trainer beim Zweitligisten VfL Bochum 1848, wird dem Verein auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen. „Raymond Libregts geht es nicht gut, er ist überarbeitet“, sagt VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter. „Er ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, ein exzellenter Fachmann und positiver Mensch. Für unseren Verein ist Raymond Libregts ein echter Gewinn. Der VfL wird ihn so weit wie möglich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen. Er bekommt von uns die Zeit, die er braucht, um wieder vollständig fit zu werden. Wir werden auch seine Familie, der wir in dieser schwierigen Phase viel Kraft wünschen, jedwede mögliche Unterstützung zukommen lassen.“

Der 51-jährige Niederländer Libregts ist genau wie Cheftrainer Gertjan Verbeek seit dem 22. Dezember 2014 für den VfL Bochum tätig. Seine Aufgaben als Co-Trainer werden nun – wie schon im Trainingslager in Belek – von Jens Rasiejewski übernommen. Der Ex-Profi und diplomierte Fußballlehrer ist zugleich Sportlicher Leiter der VfL-Nachwuchsabteilung.

 

Das könnte Sie interessieren:

Torhüter Florian Pruhs und Philip Brown reisen zum U 16-Lehrgang

Deutschen Fußball Bund hat die SCP-Nachwuchskicker nominiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.