Startseite / Sportjournalist Harald Landefeld jetzt runde 90

Sportjournalist Harald Landefeld jetzt runde 90

Reporter-Legende aus Essen war beim „Wunder von Bern“ live dabei.

Harald Landefeld (Foto) aus Essen feiert am heutigen Mittwoch seinen 90. Geburtstag. Der gebürtige Bochumer prägte den Sportjournalismus im Ruhrgebiet wie kaum ein Zweiter. Als Chefredakteur der damaligen Sportzeitung „Sportbeobachter“ und später als Chefreporter des „kicker“ berichtete Landefeld unter anderem brandaktuell aus den Stadien vom FC Schalke 04 und von Rot-Weiss Essen. „Es war abenteuerlich. Weil es in den Stadien wie Essen, Dortmund oder Schalke meist nur ein einziges Telefon gab, mussten die Berichte in der Halbzeitpause teilweise mit Auto und Motorrad abgeholt werden“, erinnert sich Landefeld.

Der Stress hatte einen Grund: Schon auf dem Nachhauseweg konnten die Fußball-Fans den druckfrischen „Sportbeobachter“, der am 2. April 1948 erstmals erschienen war, lesen. Das war damals eine Sensation!

Emotionaler Höhepunkt von Landefelds Karriere war der 3:2-Finalsieg der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz. Landefeld ist einer der letzten lebenden Journalisten, die das „Wunder von Bern“ noch live im Stadion miterlebt hatten.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Kreuzbandriss bei Nils Blumberg festgestellt

Für 24-jährigen Außenbahnspieler ist Saison 2020/2021 vorzeitig gelaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.