Startseite / Fußball / Oberliga / Oberliga: Bommer und Mokhtari wieder vereint

Oberliga: Bommer und Mokhtari wieder vereint

36-jähriger Mittelfeldspieler heuert beim SC Hessen Dreiech an.

Die Promidichte beim SC Hessen Dreieich, der als Neuling gegen den direkten Wiederabstieg aus der Hessenliga kämpft (aktuell Platz 14), wird immer größer. Nach Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel (Sport-Vorstand), Ex-Nationalspieler Rudi Bommer (neuer Cheftrainer), Ralf Weber (Co-Trainer) und dem reaktivierten Mittelfeldspieler Mimoun Azaouagh (früher unter anderem FSV Mainz 05, FC Schalke 04, VfL Bochum und 1. FC Kaiserslautern) nahm der SCH mit dem 36-jährigen Youssef Mokhtari (Foto/früher 1. FC Köln, MSV Duisburg, FSV Frankfurt) einen weiteren ehemaligen Bundesliga-Profi unter Vertrag.

Der gebürtige Marokkaner, der schon seit seiner frühen Kindheit im Rhein-Main-Gebiet lebt, absolvierte mehr als 170 Partien in der 1. und 2. Bundesliga. Für sein Heimatland Marokko bestritt er 23 A-Länderspiele. „Mit Youssef haben wir einen weiteren Spieler der unser Mittelfeld verstärken und mit seiner Erfahrung für Stabilität sorgen wird“, sagt Bommer, der schon bei Wacker Burghausen (Aufstieg in die 2. Liga), in Duisburg (Aufstieg in die Bundesliga) und zuletzt vor der Winterpause bei Bayern-Regionalligist SV Viktoria Aschaffenburg mit Mokhtari zusammengearbeitet hatte.

Mehr Oberliga-Meldungen von MSPW lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

 

Das könnte Sie interessieren:

Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen bezieht Trainingslager in Goch

Testspiel gegen Westfalen-Oberligisten TuS Ennepetal fällt aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.