Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / Oliver Reck wird neuer Trainer in Offenbach

Oliver Reck wird neuer Trainer in Offenbach

Ex-Schalker beerbt beim OFC Rico Schmitt.

Es hatte sich bereits angebahnt: Südwest-Regionalligist Kickers Offenbach hat wenige Tage nach der Entlassung von Trainer Rico Schmitt mit Oliver Reck einen Nachfolger gefunden. Der 50-jährige Ex-Bundesligatorwart übernimmt ab sofort die Leitung beim aktuellen Meister, der mit einem Rückstand von neun Zählern auf die Spitze auf dem fünften Tabellenplatz rangiert. Reck, der zuletzt bis Februar 2015 den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf trainiert hatte und zuvor auch beim MSV Duisburg und beim FC Schalke 04 in verschiedenen Trainerpositionen tätig war, erhält beim OFC einen Vertrag bis Juni 2018.

„Ich freue mich, mit Oliver diesen Weg zu gehen und vor allem mit jungen Spielern etwas aufzubauen“, so Sead Mehic, Technischer Direktor des OFC, bei Recks offizieller Vorstellung am heutigen Mittwoch. Der gebürtige Frankfurter Reck, der in Offenbach eine sportliche Vergangenheit hat und sowohl in der Jugend für den OFC spielte als auch seine ersten Bundesligajahre bei den Hessen verbrachte, ist froh über seine Rückkehr. „Ich bin wieder zu Hause“, sagte er bei seinem Amtsantritt.

Außerdem erklärte Reck die Ziele für die Ende Februar startende Restrunde. „Wir wollen uns jetzt auf die nächsten Spiele konzentrieren – ohne die Aufstiegsrunde ganz aus den Augen zu verlieren. Der OFC möchte raus aus der Regionalliga. Das muss mit Taten passieren“, so der Fußballlehrer, der beim heutigen Test gegen den unterklassigen Verein Borussia Fulda (ab 19 Uhr) aber noch in die Rolle des Zuschauers schlüpft. Alexander Conrad steht als Interimstrainer an der Seitenlinie. Am Donnerstag leitet Reck dann erstmals das Offenbacher Mannschaftstraining.

Reck kam in seiner aktiven Laufbahn auf bemerkenswerte 471 Einsätze in der 1. Bundesliga. Nach seiner Zeit in Offenbach stand er 13 Jahre beim SV Werder Bremen zwischen den Pfosten. Zum Abschluss seiner Karriere spielte Reck von 1998 bis 2003 für den FC Schalke 04. In seiner Zeit in Bremen gewann Reck zweimal die Deutsche Meisterschaft (1988 und 1993) sowie zweimal den DFB-Pokal (1991 und 1994). 1992 sicherte er sich mit den Werderanern den Titel beim damaligen Europapokal der Pokalsieger. Auch mit S04 stehen für Reck zwei DFB-Pokal-Siege (2001 und 2002) zu Buche. Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde er 1996 Europameister. Im DFB-Kader war er damals nach Andreas Köpke und Oliver Kahn die Nummer drei im Tor.

Das könnte Sie interessieren:

Gladbach: Innenverteidiger Lukas Müller zur SG Sonnenhof

21-Jähriger war zuletzt für U 23 der „Fohlen“ in der West-Staffel am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.