Startseite / Pferderennsport / Traben GE: Niederländer fahren allen davon

Traben GE: Niederländer fahren allen davon

Rob de Vlieger siegt auf der Rennbahn in Gelsenkirchen.

Rob de Vlieger (Zwaanshoek/Niederlande) entschied das erste von insgesamt zehn Rennen am Mittwochabend auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen für sich. Am Nienhausen Busch fuhr er mit dem von ihm vorbereiteten vierjährigen Hengst Fakir Oldeson als Erster über die Ziellinie. Sein Landsmann Age Posthumus (Koekange) und der langjährige Gelsenkirchener Jens Bergmann hatten das Nachsehen. Auch im zweiten Lauf war mit Hugo Langeweg jun. (Schagerbrug) ein weiterer Niederländer erfolgreich.

Trabrenn-Champion Michael Nimczyk aus Willich fuhr weitere Saisonsiege ein. Er gewann mit dem vierjährigen Wallach Skyfall, trainiert von seinem Vater Wolfgang Nimczyk. Darüber hinaus triumphierte er mit dem fünfjährigen Hengst Power Point.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp München: Französischer Favoriten-Sieg im 100.000 Euro-Rennen

Kölner Waldemar Hickst und Andreas Suborics auf den nächsten Plätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.