Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: „Nullnummer“ für RWE gegen Kölner U 21

RL West: „Nullnummer“ für RWE gegen Kölner U 21

Essens Abwehrspieler Leon Binder handelt sich Gelb-Rote Karte ein.

Rot-Weiss Essen entwickelt sich in der Regionalliga West immer mehr zum Remis-Spezialisten. Das 0:0 zum Restrundenstart gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Köln war bereits das vierte Unentschieden hintereinander. Damit konnte die Mannschaft von Trainer Jan Siewert am 21. Spieltag den Vorsprung vor der Abstiegszone lediglich auf zwei Punkte vergrößern.

Für RWE-Abwehrspieler Leon Binder war die Partie gegen seinen früheren Verein vor 6.607 Zuschauern schon frühzeitig beendet. Der 28-Jährige wurde wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig zum Duschen geschickt (62.). Trotz Unterzahl brachten die Essener zumindest den Punktgewinn über die Zeit. „Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert, alle sind an ihre Grenzen gegangen. Schade, dass wir unsere Chancen nicht genutzt haben“, sagte Essens Angreifer Frank Löning (Foto), Zugang vom Drittligisten Chemnitzer FC, nach seinem Debüt an der Hafenstraße im Gespräch mit MSPW.

Die Kölner blieben zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und ohne Gegentreffer. Die „Geißböcke“ verbesserten sich auf Rang neun, sind aber nur vier Punkte von der Gefahrenzone entfernt. „Für uns war es ein glücklicher Punkt“, gab Kölns Trainer Martin Heck ehrlich zu.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC verpflichtet Ex-Wuppertaler Lars Holtkamp

19-jähriger Mittelfeldspieler kommt vom Bundesligisten VfL Bochum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.