Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV: Kein weiterer Test nach Spielabbruch

MSV: Kein weiterer Test nach Spielabbruch

Trainer Ilia Gruev lobt Neuzugang Tomané nach „Kurz-Debüt“.

Zweitligist MSV Duisburg wird nach dem Spielabbruch beim VfL Bochum – die Partie wurde wegen Dauerregens nach 45 Minuten beim Stand von 1:0 für den MSV nicht mehr angepfiffen – kein weiteres Testspiel vor dem Ligastart bei Arminia Bielefeld (Rosenmontag, 8. Februar) absolvieren. „Wir haben uns entschieden, uns mit unserer Trainingsarbeit ganz auf die Begegnung bei Arminia zu konzentrieren“, so MSV-Cheftrainer Ilia Gruev.

Lobende Worte fand Gruev für Neuzugang Tomané, der beim Test in Bochum sein Debüt im Trikot der „Zebras“ gab. „Ich habe gute Ansätze gesehen. Jetzt haben wir vier richtig gute Stürmer. Dieser Konkurrenzkampf tut uns gut.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna-Trainer Preußer: „Positive Aspekte aus dem Spiel ziehen“

Düsseldorf verliert in der Nachspielzeit gegen Werder Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.