Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE holt Pascal Nagel und Joachim Osvold

RWE holt Pascal Nagel und Joachim Osvold

Essener noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv – Olwa-Luta geht.

West-Regionalligist Rot-Weiss Essen ist bei der Suche nach einem neuen Torhüter fündig geworden. Wie der Nordost-Regionalligist Germania Halberstadt bestätigte, wechselt dessen bisheriger Stammtorhüter Pascal Nagel an die Hafenstraße. Auch RWE hat die Verpflichtung inzwischen offiziell mitgeteilt. Der 24-jährige Pascal Nagel absolvierte in dieser Saison 15 Einsätze für den aktuellen Tabellenletzten. Er erhielt seine fußballerische Ausbildung beim VfB Stuttgart und bei Hannover 96. Von der Hannoveraner Reserve war Nagel zur Saison 2012/2013 nach Halberstadt gewechselt. Mit dem Transfer reagierte Rot-Weiss Essen auf die langwierigen Verletzungen der Torhüter Niclas Heimann (Schulterverletzung) und Tom Gubini (Kahnbeinbruch).

Auch am letzten Tag der Wechselperiode waren die Essener noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv. Stürmer Joachim Osvold (21/zuletzt Lilleström SK, Norwegen), der während eines zweiwöchigen Probetraining überzeugt hatte und auch mit im Trainingslager im türkischen Belek war, erhält nach MSPW-Informationen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Aus der U 19 des fünffachen norwegischen Meisters und Pokalsiegers Lilleström SK hatte Osvold den direkten Sprung in den Profikader geschafft. Von dort aus wurde er zunächst zu Tullun Palloseura in die zweite finnische Liga, nach einer einjährigen Rückkehr nach Lilleström erneut an den finnischen Erstligisten Kuopion Palloseura ausgeliehen.

„Es ist kein Geheimnis, dass wir sowohl im Tor als auch im Sturm noch nach Verstärkungen gesucht haben. Daher sind wir froh, dass es uns gelungen ist, diese offenen Positionen qualitativ hochwertig zu besetzen. Joachim Osvold haben wir zwei Trainingswochen genau beobachten können. Jo ist nicht nur ein richtig guter Fußballer, sondern auch ein echter Arbeiter, der sich hier im Probetraining und in den Spielen bei uns immer voll reingehauen hat. Mit der Verpflichtung von Pascal Nagel reagieren wir auf die Ausfälle auf der Torhüterposition. Mit ihm bekommen wir einen regionalliga-erfahrenen Schlussmann, der bereits über Jahre konstant seine Leistung bringt“, so Sportdirektor Andreas Winkler über die Neuzugänge.

Olwa-Luta löst Vertrag an der Hafenstraße auf

Rot-Weiss Essen verlassen hat dagegen Angreifer Malcom Olwa-Luta. Sein Vertrag wurde aufgelöst. Der 20-jährige Angreifer absolvierte acht Einsätze (kein Tor), wird voraussichtlich nach Bayern zurückkehren. Er war vom jetzigen Bayernligisten SV Heimstetten zu RWE gewechselt.

Andreas Winkler: „Malcom hat nach seiner langen Verletzungspause leider noch nicht wieder das Vertrauen in seinen Körper gefunden, das er gebraucht hätte, um sich hier an der Hafenstraße durchzusetzen. Um wieder dort hinzukommen, muss er regelmäßig Einsatzzeiten sammeln, die wir ihm leider nicht bieten konnten.“

Insgesamt hat RWE während der Winterpause mit Kai Druschky (von Inter Leipzig), Emre Yesilova (FC Kray), Andreas Ivan (Stuttgarter Kickers), Frank Löning (Chemnitzer FC), Stefan Thelen (FC Wegberg-Beeck) sowie Nagel und Osvold sieben neue Spieler verpflichtet. Druschky (Knochen-Absplitterung im Sprunggelenk) und Yesilova (Syndesmosebandriss und Ermüdungsbruch) fallen allerdings langfristig aus.

Abgänge im Winter waren Daniel Grebe (Wuppertaler SV), Kevin Behrens (1. FC Saarbrücken), Cebio Soukou (FC Erzgebirge Aue), Iyad Al Khalaf und zuletzt Olwa-Luta.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC verpflichtet Ex-Wuppertaler Lars Holtkamp

19-jähriger Mittelfeldspieler kommt vom Bundesligisten VfL Bochum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.