Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Die Regionalliga-Wechsel in der Winterpause

Die Regionalliga-Wechsel in der Winterpause

Daniel Engelbrecht geht für Alemannia Aachen auf Torejagd.

Vor allem mit einer Verpflichtung sorgte West-Regionalligist Alemannia Aachen für Aufsehen. In der Restrunde geht Daniel Engelbrecht (Foto) für den ehemaligen Bundesligisten auf Torejagd. Der 25-jährige Stürmer wechselte vom Drittligisten Stuttgarter Kickers in die Kaiserstadt, erhält beim Tabellensechsten zunächst ein Arbeitspapier bis zum Saisonende. Für Engelbrecht, der wegen seiner Herzprobleme als erster deutscher Fußballprofi mit eingebautem Defibrillator spielte, ist es die Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein. Auch für den VfL Bochum war Engelbrecht bereits aktiv. Sein Einstand in Aachen hätte besser kaum laufen können: Beim 8:0 über den belgischen Zweitligisten Patro Eisden gelang dem Offensivspieler ein Dreierpack. Aachen verpflichtete zudem Torwart Pierre Kleinheider vom Drittligisten Hallescher FC.

Die komplette Wechsel-Übersicht lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

 

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen weiterhin im Warte-Modus

Mannschaft und Trainerteam befinden sich noch in Selbstisolation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.