Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV-Idol Michael Tönnies klagt über Atemprobleme

MSV-Idol Michael Tönnies klagt über Atemprobleme

Erneute Behandlung des Ex-Torjägers in Hannover notwendig.

Laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung klagt Michael Tönnies (56/Foto), früherer Bundesliga-Torjäger des MSV Duisburg und aktuell zweiter Stadionsprecher bei den „Zebras“, seit einigen Wochen wieder über Atemprobleme. Der gebürtige Essener, der einst unter anderem auch für Rot-Weiss Essen und den Wuppertaler SV auf Torejagd gegangen war, musste sich deshalb in der Medizinischen Hochschule Hannover untersuchen und behandeln lassen. Dort hatte sich der damals schwer erkrankte „Tornado“ Tönnies 2013 einer Lungentransplantation unterzogen, mit der sein Leben gerettet werden konnte.

Der „Bild“ sagte Tönnies, dass er trotz seiner Beschwerden beim ersten MSV-Heimspiel des neuen Jahres in der 2. Bundesliga gegen den Karlsruher SC (Samstag, 13. Februar) als Stadionsprecher auftreten will. Als Profi war er von 1987 bis 1992 für die Duisburger am Ball.

 

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna-Trainer Preußer: „Positive Aspekte aus dem Spiel ziehen“

Düsseldorf verliert in der Nachspielzeit gegen Werder Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.