Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB in der Liga erstmals ohne Tor

BVB in der Liga erstmals ohne Tor

Bei 0:0 in Berlin – Pokal-Viertelfinale beim VfB Stuttgart am Dienstag.

Zum ersten Mal in dieser Saison erzielte Bundesligist Borussia Dortmund in einem Meisterschaftsspiel keinen Treffer. In der Partie bei Hertha BSC kamen die Schwarz-Gelben nicht über ein 0:0 hinaus. „Wir können mit dem Punkt leben, auch wenn ich damit nicht zufrieden bin“, erklärte BVB-Defensivspieler Julian Weigl (Foto). Der Rückstand des Tabellenzweiten auf Spitzenreiter FC Bayern München (0:0 bei Bayer 04 Leverkusen) beträgt weiterhin acht Punkte.

Bereits am Dienstag geht es für die Dortmunder mit dem DFB-Pokal-Viertelfinale weiter. Ab 20.30 Uhr ist die Mannschaft von BVB-Trainer Thomas Tuchel beim Ligakonkurrenten VfB Stuttgart zu Gast.

Weitere BVB-Stimmen zum Hertha-Spiel:

Trainer Thomas Tuchel: „Wir waren in der ersten Halbzeit nicht gut organisiert und nicht handlungsschnell. In der zweiten Halbzeit war es besser, da haben wir besser die Räume gefunden, aber am Ende gefühlte 44 Minuten gegen zehn Mann vor dem Berliner Tor gespielt.“

Marcel Schmelzer
: „Am Ende müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Hertha hat es in einem intensiven Spiel defensiv richtig gut gemacht. Wir haben es ihnen aber vielleicht auch zu einfach gemacht, weil wir körperlich nicht gut genug dagegen gehalten haben.“

Das könnte Sie interessieren:

Bielefelds Ex-Kapitän Julian Börner wechselt zu Hannover 96

Innenverteidiger war zuletzt in England für Sheffield Wednesday am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.