Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Robben lobt Bochum: „Ich hoffe, dass VfL aufsteigt“

Robben lobt Bochum: „Ich hoffe, dass VfL aufsteigt“

Nach dem mühsamen 3:0 des FC Bayern im DFB-Pokal-Viertelfinale.

Erst nach großem Kampf musste sich Zweitligist VfL Bochum dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München im Viertelfinale des DFB-Pokals 0:3 (0:1) geschlagen geben. Vor 28.000 Zuschauern trafen der Ex-Dortmunder Robert Lewandowski (2) und Thiago Alcantara für die Bayern, Weltmeister Thomas Müller scheiterte außerdem kurz vor der Pause beim Stand von 0:1 mit einem Foulelfmeter am starken VfL-Schlussmann Manuel Riemann. Unmittelbar zuvor hatte der eingewechselte Bochumer Abwehrspieler Jan Simunek wegen einer Notbremse gegen Arjen Robben die Rote Karte gesehen. Erst in Unterzahl konnte der VfL die Partie nicht mehr ausgeglichen gestalten.

Der niederländische Nationalspieler Arjen Robben, der sich während des gesamten Spiels Pfiffe der Bochumer Fans gefallen lassen musste, lobte nach der Partie den tapferen Zweitligisten sowie seinen Landsmann und VfL-Trainer Gertjan Verbeek. „Ein Riesenkompliment an Bochum und ihren Trainer“, sagte Robben. „Ich hoffe, dass der VfL aufsteigt. Die Bundesliga verdient eine Mannschaft, die so spielt. Das ist Fußball.“

Komplimente für den VfL Bochum gab es auch von Bayern-Trainer Pep Guardiola („Wir wussten, dass es ein sehr schwieriges Spiel wird“), Torschütze Robert Lewandowski („Bochum hat sehr gut gespielt“) und Nationaltorhüter Manuel Neuer (Foto): „Wir haben Bochum so erwartet. Sie spielen ein Eins-gegen-Eins über den ganzen Platz, ein aggressives Pressing, sind zweikampfstark.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Braunschweig: Ex-Paderborner Jayden Bennetts im Training

20-jähriger Offensivspieler blieb bei Ostwestfalen ohne Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.