Startseite / Pferderennsport / Traben mit Wurst, Suppe und Bier

Traben mit Wurst, Suppe und Bier

Gelsenkirchen:  Rennpreise heute zwischen 1.500 und 1.600 Euro

Das dürfte den Besuchern der Veranstaltung heute ab 13.50 Uhr auf der Gelsenkirchener Trabrennbahn gefallen. Es sind niedrige Temperaturen angesagt. Und da werden Bratwurst, Erbsensuppe und Freibier, die teilweise kostenfrei angeboten werden, gut schmecken. Zehn Rennen stehen auf der Tageskarte, dotiert sind insgesamt zwischen 1.500 Euro und 1.600 Euro. Der französische Wettanbieter, der bisweilen als Dank für die Übertragungsrechte ins wettfreudige Frankreich deutlich höhere Rennpreise garantiert, ist diesmal nicht mit von der Partie. Da die Gelsenkirchener Rennen diesmal nicht nach Frankreich übertragen werden, gibt es auch keine Umsatzanteile an einem möglichen Wettaufkommen aus Gelsenkirchener Trabrennen im Nachbarland.

Keine Einnahmen wird es auch im Mai an drei Tagen auf der Rennbahn am  Nienhausen Busch geben, obwohl Optimisten diese bereits einkalkuliert hatten. Kurzfristig wurde nämlich die Veranstaltung „Rock im Revier“, die an mehreren Tagen auf dem Gelände der Gelsenkirchener Trabrennbahn stattfinden sollte, nach Dortmund vergeben. „Nach Gesprächen mit Experten und angesichts der Anwohnersituation ist deutlich geworden, dass die geplante Festivallautstärke mit dem Bundes-Immissionsschutzgesetz nicht für drei Tage garantiert werden kann“, lautete die Begründung für die Verlegung nach Dortmund.

Die Veranstaltung hatte im letzten Jahr in der Veltins-Arena stattgefunden.

 

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Robbin Bot gewinnt mit Klaassen Boko

Vierjähriger Wallach siegt überlegen – Zwei Treffer für Jani Rosenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.