Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Neues Exponat für „Zeitstrahl“

RW Essen: Neues Exponat für „Zeitstrahl“

Schriftzug „Georg-Melches Stadion“ kehrt zurück.

Zahlreiche „Kulturgutschützer“ des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen haben es ermöglicht, dass der legendäre Vereinsgründer Georg Melches wieder das Umfeld des neuen Stadions prägen wird. Passend zum 109. Geburtstag des Vereins in diesem Monat werden zum Heimspiel am 26. Februar ab 19.30 Uhr gegen die SG Wattenscheid 09 die markanten Edelstahllettern mit dem Schriftzug des alten „Georg-Melches-Stadion“ an die Hafenstraße zurückkehren.

Um 17.30 Uhr laden die GMS-Initiative, das AWO-Fanprojekt und die FFA (Fan- und Förderabteilung) zur offiziellen Einweihung ein. Zusätzlich werden an diesem Tag zwei neue Hinweistafeln eingeweiht, die Informationen zum Förderwagen und der Bergmanns-Statue „Kurze Fuffzehn“ bieten.

Die vor vier Jahren gegründete GMS-Initiative freut sich sehr über die Entwicklung der ‚Kleinen Gruga‘, die als Zeitstrahl der RWE-Geschichte weiter wachsen soll und bedankt sich bei allen Fans und Förderern, die das Bisherige möglich gemacht haben“, heißt es in einer Erklärung. „Mit der Rückkehr des Schriftzuges ‚Georg-Meches Stadion‘ soll die Prägung des Vereins und des deutschen Fußballs durch einen außergewöhnlichen Vereinsgründer wieder sichtbar werden.“

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf U 23: Nachholpartie erneut verschoben

Heimspiel gegen SC Wiedenbrück jetzt für 8. Dezember vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.