Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB-Pokal: FC Bayern muss eventuell umplanen

DFB-Pokal: FC Bayern muss eventuell umplanen

Schalkes Abschneiden in der Europa League hat Einfluss.

Rekordmeister FC Bayern München muss für das DFB-Pokal-Halbfinale gegen den SV Werder Bremen möglicherweise umplanen. Die Partie soll am Dienstag, 19. April, ab 20.30 Uhr über die Bühne gehen. Die zweite Halbfinale zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund soll einen Tag später stattfinden.

Da die Münchner jedoch am Wochenende zuvor gegen Schalke 04 (15./16./17. April) antreten müssen, könnte es im DFB-Pokal noch eine terminliche Veränderung geben. Grund: Sollten sich die „Königsblauen“ in der Europa League gegen den ukrainischen Erstligisten Schachtar Donezk durchsetzen (Hinspiel 0:0) und anschließend auch das Achtelfinale überstehen, dann müsste das Ligaspiel bei den Bayern auf Sonntag (17. April) verlegt werden. Die Bayern könnten im DFB-Pokal dann erst am Mittwoch spielen.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Rückschlag im Rennen um Europa

„Fohlen“ kommen in der Partie bei Hertha BSC nicht über 1:1 hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.