Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wattenscheid 09: Große Vorfreude auf RWE

Wattenscheid 09: Große Vorfreude auf RWE

Zuerst im Westfalenpokal gegen den SC Hassel, dann bei Rot-Weiss Essen.

Mit dem 1:0 gegen die SSVg Velbert hat sich der West-Regionalligist SG Wattenscheid 09 erfolgreich auf intensive Wochen eingestimmt. Schon am Dienstag geht es ab 19.30 Uhr im Viertelfinale um den Westfalenpokal gegen den Sechstligisten SC Hassel darum, den Traum von der Teilnahme am DFB-Pokal am Leben zu halten. Drei Tage später reisen die Lohrheide-Kicker zum Flutlichtspiel beim überraschend abstiegsgedrohten Nachbarn Rot-Weiss Essen (19.30 Uhr).

Dank des Erfolgs über Velbert mit Wattenscheids Ex-Trainer André Pawlak an der Seitenlinie mischt Wattenscheid nach wie vor im oberen Tabellendrittel prominent mit. „Einziger Kritikpunkt: Wir hätten den Sack früher zumachen müssen“, so SGW-Trainer Farat Toku (Foto) gegenüber dem kicker. „Jetzt konzentrieren wir uns auf den Pokal und dann freuen wir uns auf RWE. Dass wir Fünfter sind und Essen auf Platz 14 liegt, hätten die meisten vor der Saison sicher andersherum erwartet. Wie bei unserem 3:0 im Hinspiel wollen wir mutig aufspielen und unseren Plan durchbringen.“

 

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen: Neuzugang kommt von Hessen Kassel

Mittelfeldspieler Adrian Bravo Sanchez unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.