Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / „Wasserball“ statt Fußball beim MSV Duisburg

„Wasserball“ statt Fußball beim MSV Duisburg

Trainingsplatz der „Zebras“ stand unter Wasser.

Ilia Gruev, Trainer des Zweitligisten MSV Duisburg, musste jetzt kurzfristig improvisieren. Da der Trainingsplatz in Duisburg-Meiderich wegen der ergiebigen Niederschläge nahezu unter Wasser stand, verlegten die „Zebras“ das Training am Montag in den Kraftraum und absolvierten eine Laufeinheit.

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Fitness-Programm für Fans startet am 23. Mai

Stiftung Deutsche Krebshilfe fördert Projekt für übergewichtige Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.