Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln: Traum vom DFB-Pokal lebt

Fortuna Köln: Traum vom DFB-Pokal lebt

Nach 3:0 gegen Schafhausen im Halbfinale – Koschinat unzufrieden.

Drittligist SC Fortuna Köln hat seine Pflichtaufgabe im Mittelrheinpokal gelöst. Die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat (Foto) zog durch ein 3:0 über den Bezirksligisten Union Schafhausen in das Halbfinale ein, darf sich weiter Hoffnungen auf die Teilnahme am DFB-Pokal machen. Torschützen für die Kölner waren Kai-David Bösing, Cauly Oliveira Souza und Christopher Theisen. Mögliche Gegner im Halbfinale sind Titelverteidiger und West-Regionalligist FC Viktoria Köln sowie die Oberligisten FC Hennef 05 und Borussia Freialdenhoven.

Koschinat war mit der Leistung jedoch nicht zufrieden. „Es war enttäuschend, wie schwer wir uns getan haben“, lautete das Fazit des Fortuna-Trainers. „Schafhausen hat taktisch diszipliniert agiert. Unser Spiel nach vorne war träge und ungenau. Wir haben es nicht verstanden, an unsere Leistungsgrenze zu gehen. In den nächsten Partien müssen wir uns wieder deutlich steigern.“ In der Liga geht es für die Fortuna am Samstag ab 14 Uhr mit der Partie bei Tabellenführer Dynamo Dresden weiter.

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Saison-Aus für Top-Torschütze Aygün Yildirim

26-jähriger Stürmer hat sich Sprungbein gebrochen und fällt vorerst aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.