Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: RWE empfängt heute Wattenscheid 09

RL West: RWE empfängt heute Wattenscheid 09

Ex-Bundesligisten im Duell – Schalke-Heimspiel gegen Kray abgesagt.

Der Deutsche Meister von 1955 empfängt einen weiteren ehemaligen Bundesliga-Klub. Im Ruhrgebiet erwartet Rot-Weiss Essen am heutigen Freitag (ab 19.30 Uhr) die SG Wattenscheid 09 zum Flutlichtspiel der 25. Runde in der Regionalliga West . Allerdings hätten die Voraussetzung kaum unterschiedlicher sein können. Mit Titelambitionen waren die Essener in die Saison gestartet, kämpfen jetzt aber um den Klassenverbleib. „Der Abstiegskampf könnte länger dauern, als uns allen lieb ist“, sagt RWE-Vorsitzender Prof. Dr. Michael Welling (Foto) gegenüber FUSSBALL.DE.

Die Wattenscheider, die sich in der vergangenen Spielzeit erst im Endspurt in Sicherheit gebracht hatten, mischen jetzt munter in der Spitzengruppe mit. Zwar beträgt der Rückstand der Schwarz-Weißen auf Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach U 23 aktuell zwölf Zähler. Wattenscheid hat aber auch drei Partien weniger auf dem Konto.

Seit fünf Auswärtsspielen in Folge musste die Toku-Elf keine Niederlage mehr hinnehmen (zwei Siege, drei Unentschieden). Die Rot-Weissen warten dagegen seit sechs Spieltagen auf einen Sieg. Zuletzt gab es fünf Unentschieden am Stück. Das Polster auf die Abstiegsplätze ist auf zwei Zähler geschrumpft. „Dass wir Fünfter sind und Essen auf Platz 14 liegt, hätten die meisten vor der Saison sicher andersherum erwartet. Wie bei unserem 3:0 im Hinspiel wollen wir mutig aufspielen und unseren Plan durchbringen“, gibt der 35-jährige SGW-Trainer Farat Toku im Gespräch mit FUSSBALL.DE die Marschroute vor.

Gladbacher U 23 trifft im Spitzenspiel auf RWO

Das Top-Spiel der 25. Runde lautet Borussia Mönchengladbach U 23 gegen Rot-Weiß Oberhausen. Am Samstag (ab 14 Uhr) können die „Fohlen“ mit einem Sieg den Platz an der Spitze festigen und damit den RWO (aktuell auf dem vierten Rang) wohl schon endgültig aus dem Meisterrennen kegeln. Momentan beträgt der Vorsprung auf die Rot-Weißen elf Zähler. Allerdings haben die „Kleeblätter“ ein Spiel weniger auf dem Konto.

Verzichten muss Borussia-Trainer Arie van Lent auf den rotgesperrten Angreifer Mario Rodriguez, der in der Partie gegen die SG Wattenscheid 09 (2:1) wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte. Oberhausen kann ebenfalls wegen einer Rotsperre nicht auf Patrick Bauder zurückgreifen.

Für Viktoria Köln ist Sieg gegen Rödinghausen Pflicht

Um die Chance auf die Staffelmeisterschaft zu wahren, benötigt der FC Viktoria Köln am Samstag ab (14 Uhr) einen Heimsieg gegen den SV Rödinghausen . Neun Punkte liegen zwischen den Domstädtern, die mit 38 Zählern auf Platz drei rangieren, und Ligaprimus Borussia Mönchengladbach U 23. Allerdings hat die Viktoria noch eine Begegnung in der Hinterhand. Seit vier Partien ist Köln mittlerweile ungeschlagen. Zuletzt gab es zwei Siege und zwei Unentschieden.

Rödinghausen hätte sicherlich nichts dagegen, das Resultat aus der Hinrunde zu wiederholen. Damals behielt die Mannschaft von SVR-Trainer Mario Ermisch 4:2 die Oberhand, kletterte damit zwischenzeitlich auf Platz eins. „Die Kölner wollen sicher unbedingt eine Serie starten, um noch einmal ganz oben anzugreifen. Ich erwarte eine interessante, aber auch eine schwierige Partie. Wir haben Respekt vor der Viktoria, aber keine Angst. Unsere Mannschaft verfügt über genügend Qualität, um auch gegen die Viktoria mutig Akzente zu setzen“, sagt der 57-jährige Ermisch im Gespräch mit FUSSBALL.DE. „Viel wird darauf ankommen, welche Mannschaft sich besser auf die aktuell schwierigen Bodenverhältnisse einstellen kann. Schönspielerei ist momentan sicher nicht das geeignete Mittel“, so der SVR-Trainer, der hauptberuflich als Rechtsanwalt tätig ist.

Fest steht bereits: Es wird in der West-Staffel erneut kein volles Programm geben. Die ebenfalls für Samstag angesetzte Partie zwischen der U 23 des FC Schalke 04 und dem FC Kray wurde abgesagt, weil der Rasenplatz im Bottroper Jahnstadion unbespielbar ist.

Die komplette Regionalliga-Vorschau von MSPW lesen Sie auf DFB.de und FUSSBALL.DE.

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Auch Kapitän Alexander Heinze fällt aus

Trainergespann mit Andersen und Bozek gehen weitere Spieler aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.