Startseite / Fußball / Oberliga / Leipzig: Mario Basler kein Lokführer mehr

Leipzig: Mario Basler kein Lokführer mehr

Vertrag als Sportdirektor beim Oberliga-Spitzenreiter aufgelöst.

Ex-Nationalspieler Mario Basler (Foto) und der 1. FC Lokomotive Leipzig, aktuell Tabellenführer in der Oberliga NOFV-Süd, gehen ab sofort getrennte Wege. Der 47-Jährige hatte die Vereinsführung der Sachsen zuvor gebeten, seinen bis zum 30.Juni 2016 laufenden Vertrag als Sportdirektor aufzulösen. Nach interner intensiver Beratung haben Vorstand und Aufsichtsrat Baslers Wunsch entsprochen und stellten ihn mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben frei.

„Es war eine interessante und spannende Zeit bei Lok. Es ist ein großartiger Verein mit tollen Fans, großer Vergangenheit – aber auch großer Zukunft. Ich verlasse den Verein mit dem Gefühl, eine Mannschaft mit Potential zu hinterlassen, und bin fest von dem Aufstieg in die Regionalliga Nordost überzeugt“, wird Basler, der Februar 2015 seit in Leipzig tätig war, in der offiziellen Pressemitteilung zitiert. Als Geschäftsführer des Traditionsvereins und ehemaligen Europapokal-Finalisten (1987/0:1 gegen Ajax Amsterdam) war „Super-Mario“ schon vor einigen Monaten ausgeschieden und durch Martin Mieth ersetzt worden.

Der einstige Mittelfeld-Star und Freistoß-Spezialist Mario Basler absolvierte 30 Länderspiele für Deutschland, wurde 1996 Europameister. Während seiner Profilaufbahn war er unter anderem für den 1. FC Kaiserslautern, Rot-Weiss Essen, Hertha BSC, den SV Werder Bremen und den FC Bayern München am Ball. Er wurde je zweimal Deutscher Meister (1997, 1999) und DFB-Pokalsieger (1994, 1998) sowie einmal Bundesliga-Torschützenkönig (1995). Als Trainer arbeitete Basler für den SSV Jahn Regensburg, TuS Koblenz, Eintracht Trier, SV Wacker Burghausen und zuletzt bis 2012 für Rot-Weiß Oberhausen.

 

Das könnte Sie interessieren:

ETB Schwarz-Weiß Essen: Angreifer Emre Kilav im Anmarsch

24-Jähriger war zuletzt für Nachbarn SpVg Schonnebeck am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.