Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Gladbacher U 23 setzt sich weiter ab

RL West: Gladbacher U 23 setzt sich weiter ab

Titelverteidiger lässt beim 4:0-Sieg gegen FC Kray nichts anbrennen.

Titelverteidiger Borussia Mönchengladbach U 23 hat den Vorsprung an der Tabellenspitze der Regionalliga West weiter ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Arie van Lent ließ am 27. Spieltag gegen den Tabellenvorletzten FC Kray nichts anbrennen, fuhr beim 4:0 (1:0)-Heimsieg den vierten Dreier hintereinander ein. Seit elf Spieltagen ist es keinem Gegner mehr gelungen, die „Fohlen“ zu besiegen. Der Abstand zu den diesmal spielfreien Sportfreunden Lotte wuchs bereits auf acht Punkte an. Allerdings hat der ärgste Verfolger der Gladbacher drei Partien weniger bestritten.

Thomas Kraus (19.) sorgte für die Gladbacher Führung zur Pause. In der zweiten Halbzeit bauten Kapitän Giuseppe Pisano (63.), Marlon Ritter (70.) mit seinem 16. Saisontreffer und der eingewechselte Gianluca Mario Rizzo (81.) den Vorsprung aus. Der FC Kray blieb zum vierten Mal hintereinander sieglos, ist schon zwölf Zähler vom „rettenden Ufer“ entfernt.

Rot-Weiß Oberhausen beendete die Erfolgsserie der U 23 von Borussia Dortmund unter ihrem neuen Trainer Daniel Farke. Nach sieben Partien ohne Niederlage (fünf Siege, zwei Remis) musste sich der BVB vor 1.560 Zuschauern im Stadion Niederrhein 1:3 (1:1) geschlagen geben, obwohl Oguzhan Kefkir (5.) schon früh zur Dortmunder 1:0-Führung getroffen hatte. RWO-Winterzugang Bertul Kocabas (41./59.) und Simon Engelmann (90.) sorgten jedoch für die Wende.

Drei Jansen-Treffer für Viktoria Köln

Der FC Viktoria Köln festigte den dritten Tabellenplatz durch einen 5:0 (3:0)-Kantersieg gegen den abstiegsbedrohten Neuling TuS Erndtebrück. Allein Angreifer David Jansen (10./19./63.), der erst während der Winterpause von Rot-Weiß Oberhausen zu den Domstädtern gewechselt war, glänzte als dreifacher Torschütze für die Viktoria, die zum sechsten Mal hintereinander ungeschlagen blieb. Außerdem trugen sich Connor Krempicki (44.) und Florian Heister (50.) in die Torschützenliste ein.

Nur zwei Punkte hinter der Viktoria rangiert weiterhin die SG Wattenscheid 09, die sich beim SC Verl 2:0 (0:0) durchsetzte und seit vier Spieltagen nicht mehr verloren hat. Güngör Kaya (53.), der zum 13. Mal in dieser Saison traf, und Manuel Glowacz (74.) ließen die Schwarz-Weißen im Stadion an der Poststraße jubeln. Die Verler kassierten ihre zweite Niederlage hintereinander ohne eigenes Tor.

Kölner Torflaute endet nach fast elf Stunden

Drei wichtige Punkte für den Klassenverbleib fuhr die zweite Mannschaft des 1. FC Köln mit dem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Alemannia Aachen ein. Dank des späten Siegtreffers durch Anil Capkin (86.) ging für die „Geißböcke“ vor 6.300 Zuschauern im Aachener Tivoli-Stadion eine Negativserie von sechs Partien ohne Sieg und eigenes Tor zu Ende. Insgesamt 650 Minuten, also fast elf Stunden, musste die Mannschaft von Kölns Trainer Martin Heck auf einen Treffer warten. Die Alemannia musste bereits die vierte Heimniederlage in dieser Saison hinnehmen.

Aufsteiger Rot Weiss Ahlen und der SV Rödinghausen trennten sich im westfälischen Duell 1:1 (1:1). Damit müssen die Gäste auch nach dem fünften Spiel im neuen Jahr auf ihren ersten Dreier warten. Sinisa Veselinovic (3.) gelang zwar der frühe Führungstreffer für Rödinghausen. Gianluca Marzullo (5.) glich aber fast postwendend aus.

Nach dem dritten Spiel in Folge ohne Niederlage bleiben die Ahlener zwar in der Abstiegszone, verbesserten sich aber zumindest auf Platz 15.

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen: Neuzugang kommt von Hessen Kassel

Mittelfeldspieler Adrian Bravo Sanchez unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.