Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / A. Breitenreiter: „Brutal attraktiv für Zuschauer“

A. Breitenreiter: „Brutal attraktiv für Zuschauer“

Nach 3:1 in Köln lobte der S04-Trainer besonders Ralf Fährmann.

Nach dem 3:1-Sieg beim 1. FC Köln verteilte André Breitenreiter (Foto), Trainer des Bundesligisten FC Schalke 04, ein Sonderlob an Schlussmann Ralf Fährmann. „Was Ralf schon vor der Pause gehalten hat, war der Wahnsinn. Er war der große Rückhalt der Mannschaft“, betonte Breitenreiter, der ein für die Zuschauer „brutal attraktives Spiel“ gesehen hat. „Es gab zahlreiche Chancen. Für einen Trainer an der Seitenlinie ist das nicht immer ganz einfach, wenn es so schnell hin und her geht“, erklärt der 42-jährige Fußballlehrer.

Für Angreifer Franco Di Santo, der mit seinem Treffer den Endstand herstellte, freute sich Breitenreiter ganz besonders. „Ich bin froh, dass Franco sich nach seiner Einwechslung mit einem Tor belohnen konnte. Jetzt müssen wir nachlegen und weitermachen. Wir dürfen in den kommenden Wochen kein Stück nachlassen“, so sein Fazit.

Am kommenden Freitag ab 20.30 Uhr gastiert S04 beim drittplatzierten Hertha BSC. Gewinnen die „Königsblauen“, wäre es der dritte Sieg in Folge.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln bestätigt offiziell: Trainer Markus Gisdol muss gehen

Achte Heimniederlage (2:3 gegen Mainz 05) führt zur Trennung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.