Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Traben GE: Michael Nimczyk erneut auf Erfolgskurs

Traben GE: Michael Nimczyk erneut auf Erfolgskurs

Berufsfahrer-Champion mit Doppelpack – Roland Hülskath überrascht.


Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich), der am heutigen Dienstag auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen in allen acht Profi-Rennen am Start ist (vier Prüfungen sind den Amateurfahrern vorbehalten), legte am Nienhausen Busch einen optimalen Start hin. Mit der 18:10-Favoritin Fantasia Newport, die von seinem Vater Wolfgang Nimczyk trainiert wird, ließ er im „Preis von Trabes“ nichts anbrennen, verwies die 624:10-Außenseiterin Alexia Boshoeve mit dem Niederländer André Bakker (Wolvega) sicher mit eineinhalb Längen auf den zweiten Platz. Dritte wurde Bourbon (58:10) mit Dion Tesselaar (Oudeschoot/NL).

Einen weiteren Volltreffer landete Nimczyk wenig später mit dem Seriensieger Power Point zum Totokurs von 20:10. Für den fünfjährigen Hengst, der von Patricia Ruckdäschel (Moers) vorbereitet wird, war es bereits der fünfte Volltreffer hintereinander.

Für eine dicke Überraschung sorgte der ehemalige „Goldhelm“ Roland Hülskath (Krefeld), der die fünfjährige Stute Laufey (248:10) zum ersten Sieg seit August 2014 steuerte. Als Trainer zeichnet Klaus Horn (Marl-Frentrop) verantwortlich.

Alle zwölf Rennen sind heute mit jeweils 5.000 Euro dotiert, werden durch den französischen Wettanbieter PMU ins Nachbarland übertragen und können dort auch bewettet werden.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln bestätigt offiziell: Trainer Markus Gisdol muss gehen

Achte Heimniederlage (2:3 gegen Mainz 05) führt zur Trennung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.