Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Achtes Remis in Serie für RWE

RL West: Achtes Remis in Serie für RWE

„Joker“ Frank Löning trifft bei 3:3 gegen Spitzenreiter Gladbach II.

Die „Remiskönige“ von Rot-Weiss Essen haben in der Regionalliga West erneut zugeschlagen. Das spektukuläre 3:3 (1:1) gegen Tabellenführer und Titelverteidiger Borussia Mönchengladbach U 23 war am 24. Spieltag bereits das achte Unentschieden hintereinander für die Mannschaft von RWE-Trainer Jan Siewert. Insgesamt haben die Essener inzwischen elf Remis auf dem Konto, sind damit in der West-Staffel zumindest in dieser Statistik die Nummer eins. Der Vorsprung vor der Abstiegszone beträgt allerdings nur drei Punkte.

Benjamin Baier (21.) mit einem Fernschuss und Kapitän Moritz Fritz (48.), der im Anschluss an eine Ecke traf, brachten die Gastgeber vor 6.685 Zuschauern an der Hafenstraße, darunter auch Gladbachs Sportdirektor Max Eberl, zweimal in Führung. Thomas Kraus (37.) und Marlon Ritter (60.) glichen aber jeweils aus. Für den gebürtigen Essener und ehemaligen RWE-Nachwuchsspieler Ritter, der die Torschützenliste im Westen anführt, war es bereits der 18. Saisontreffer.

Als Gladbachs Spielführer Giuseppe Pisano (65.) zum 3:2 für die „Fohlen“ traf, deutete vieles auf die erste RWE-Heimniederlage seit dem 1. Spieltag (0:3 gegen den SC Wiedenbrück) hin. Das verhinderte jedoch der nur drei Minuten zuvor eingewechselte Winterneuzugang Frank Löning (Foto/84.), der vom Drittligisten Chemnitzer FC nach Essen gewechselt war, mit seinem ersten Treffer im RWE-Trikot.

Die Gäste vom Niederrhein verpassten zwar ihren fünften Sieg in Serie, blieben aber zum zwölften Mal in Folge ohne Niederlage und bauten den Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger Sportfreunde Lotte zunächst auf neun Punkte aus. Allerdings hat die Mannschaft von Borussia-Trainer Arie van Lent, früher selbst für Rot-Weiss Essen am Ball, auch schon vier Spiele mehr bestritten. „Das Ergebnis geht in Ordnung. Wir haben erneut beweisen, dass wir immer noch einen Gang zulegen können“, sagte Gladbachs Routinier Pisano gegenüber MSPW.

Schalker U 23 verlässt dank Neubauer die Abstiegsplätze

Den erhofften Befreiungsschlag im Rennen um den Klassenverbleib landete die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 mit dem 1:0 (0:0) im U 23-Duell beim direkten Konkurrenten 1. FC Köln II. Dank des Siegtreffers von Maurice Neubauer (82.) verließen die „Knappen“, die ihren ersten Dreier nach der Winterpause einfuhren, die Abstiegsplätze. Die Kölner mussten ihre vierte Niederlage aus den jüngsten fünf Begegnungen hinnehmen, blieben dabei jeweils ohne eigenes Tor. Nur im Spiel bei Alemannia Aachen (1:0) gelang in dieser Phase ein Erfolgserlebnis für die abstiegsbedrohten „Geißböcke“.

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Auch Kapitän Alexander Heinze fällt aus

Trainergespann mit Andersen und Bozek gehen weitere Spieler aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.