Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Krefeld: Renovierung in der Sommerpause

Krefeld: Renovierung in der Sommerpause

Auf der Galopprennbahn im Stadtwald werden 800.000 Euro investiert.
Mit dem ersten von insgesamt sechs Renntagen ist der Krefelder Rennclub am Wochenende in die neue Saison gestartet. Am 6. November ist für diese Saison Schluss. Mit dem Herzog von Ratibor-Rennen und dem  Niederrhein-Pokal stehen an diesem Tag zwei sportliche Hochkaräter zum Saisonfinale auf dem Programm.

Doch einen Tag vor Heiligabend trifft sich die Krefelder Galopp-Gemeinde noch einmal auf der Rennbahn. Dann findet dort von 17 bis 19 Uhr auf der Haupttribüne ein gemeinsames Weihnachtssingen statt. Vorbild ist eine ähnliche Veranstaltung beim Fußballzweitligisten Union Berlin, wo ein solches Weihnachtssingen zuletzt zusammen mit 30.000 Besuchern großen Anklang gefunden hat.

Im Sommer wird es nach dem 11. Juni eine große Rennpause in Krefeld geben. Am 22. Juni beginnen nämlich Sanierungsarbeiten. Zur Denkmalschutzsanierung wurden 800.000 Euro zur Verfügung gestellt. Anfang November sollen die umfangreichen Arbeiten abgeschlossen sein.

Das könnte Sie interessieren:

DFL und DFB kritisieren Gründung der geplanten Super League

Verbände veröffentlichen gemeinsame Erklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.