Startseite / Pferderennsport / Galopp / Krefeld: Steffi Hofer erstmals über die Hürden

Krefeld: Steffi Hofer erstmals über die Hürden

Galopp: Trainer-Tochter geht heute im Jagdrennen an den Start.

Um 13.30 Uhr öffnen sich am Sonntag die Boxen für die Krefelder Galopprennsaison 2016. Es ist der erste von sechs Renntagen in diesem Jahr auf der Bahn im Stadtwald und der erste Grasbahnrenntag überhaupt im Jahr 2016 in Deutschland. Sieben Rennen stehen am Eröffnungstag auf dem Programm.

Die Vertreter des Derby-Jahrgangs leiten den Renntag ein. Trainer und Lokalmatadot Mario Hofer sattelt im ersten Rennen mit Secret eine Stute, mit der man in diesem Jahr einiges vorhat. Die Soldier Hollow-Tochter, die aus der Zucht des Trainers stammt, war im letzten Jahr sogar im „Preis der Winterkönigin“ mm Start, spielte in Baden-Baden aber keine Rolle. Am Sonntag trifft sie es deutlich leichter an, Filip Minarik (Köln) sitzt im Sattel. Aus dem Kölner Stall von Andreas Löwe debutiert Dynamic Lips, die für alle großen Stutenprüfungen eine Nennung erhalten hat und die eine sehr hohe Wertschätzung genießt. Andreas Helfenbein wurde als Jockey verpflichtet.

In der abschließenden siebten Tagesprüfung gibt es ein Novum. Den erstmals wird Steffi Hofer, Tochter des Krefelder Spitzentrainers, in einem Jagdrennen (über Hindernisse) am Start sein. Sie reitet den von ihrem Vater betreuten Flame Hawk, der sich ebenfalls erstmals auf der Hindernisbahn versucht. Mit Gästen aus Polen, Belgien und den Niederlanden ist das Jagdrennen international großartig besetzt.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Carvalho stellt Derby-Kandidaten siegreich vor

27:10-Favorit Sun of Gold gewinnt überzeugend unter Lukas Delozier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.