Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB trifft in China auf Manchester-Klubs

BVB trifft in China auf Manchester-Klubs

Im Rahmen der Sommervorbereitung gegen City und United.

Der achtmalige Deutsche Meister und Champions-League-Sieger von 1997, Borussia Dortmund, wird während der Vorbereitung auf die Spielzeit 2016/2017 in China an der zweiten Auflage des „Champions Cup China“ teilnehmen und trifft im Rahmen dieses hochkarätig besetzten internationalen Turniers auf die englischen Top-Klubs Manchester United sowie Manchester City.

„Wir freuen uns sehr, im Juli an einem Turnier mit Mannschaften dieser besonderen Qualität teilnehmen zu können. Das werden großartige Spiele für alle Profis und Zuschauer“, betont Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der Geschäftsführung von Borussia Dortmund.

Eine Delegation des BVB um Champions-League-Sieger Karl-Heinz Riedle weilt anlässlich der heutigen Präsentation des Teilnehmerfeldes bereits in Peking. „Dass wir als Nicht-Premier-League-Club zu einem solch außergewöhnlichen Turnier eingeladen wurden, unterstreicht die außergewöhnliche Leistung des BVB in den vergangenen Jahren“, unterstreicht Carsten Cramer, Borussia Dortmunds Direktor für Marketing und Vertrieb.

Der BVB eröffnet den „Champions Cup China“ am 22. Juli in der 15-Millionen-Metropole Shanghai mit dem Duell gegen Manchester United. Drei Tage später wird es in Peking zum ersten Manchester-Derby außerhalb des Vereinigten Königreiches kommen. Voraussichtlich am 28. Juli (Termin steht noch nicht exakt fest) beschließt Borussia Dortmund das Turnier in Shenzhen – eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt – gegen Manchester City um dessen neuen Trainer Pep Guardiola.

„Wir begrüßen im Dortmunder Signal Iduna Park schon seit Jahren regelmäßig große Fangruppen und viele Medienvertreter aus China. Es ist uns ein Anliegen, nun zu einem Gegenbesuch anzutreten“, sagt Hans-Joachim Watzke: „Wir freuen uns sehr, auch die Wünsche unserer Anhänger in China besser kennenlernen und das extrem wachsende Fußball-Interesse der chinesischen Bevölkerung nicht nur während der Duelle mit zwei anderen Größen des europäischen Klubfußballs live und vor Ort erleben zu dürfen.“

Vor der Testspielreise nach China wird der BVB mehrere Einheiten in Dortmund absolvieren und ein erstes Trainingslager in den Kitzbüheler Alpen beziehen. Für Anfang August wiederum sind abermals einige Vorbereitungstage in Bad Ragaz (Schweiz) fest eingeplant.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Rückschlag im Rennen um Europa

„Fohlen“ kommen in der Partie bei Hertha BSC nicht über 1:1 hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.