Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopper-Derby: Noch 67 dürfen starten

Galopper-Derby: Noch 67 dürfen starten

Peyton aus dem Mitbesitz von Klaus Allofs nicht mehr mit von der Partie.

Nach dem letzten Streichungstermin vor einigen Tagen sind für das 147. Deutsche Galopper-Derby noch 67 Pferde startberechtigt. Gestrichen wurden folgende sechs Pferde: Die Auenqueller Gondaro und Molly King, der Ittlinger Adao, der Ammerländer Burma King, Röttgens Deukalion sowie Peyton im Besitz von Klaus Allofs (Foto), Manager des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und der Stiftung Gestüt Fährhof.

Wegen der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich beginnt die Derby-Woche in diesem Jahr eine Woche später und läuft vom 2. bis 10. Juli. Insgesamt an sieben Renntagen wird veranstaltet, das mit 650.000 Euro dotierte Deutsche Derby wird am Schlusstag entschieden.

 

Das könnte Sie interessieren:

„Turf-Times“: Neuer Jockey für Kölner Trainer Peter Schiergen?

Japaner Shuichi Terachi bisher bei Michael Figge in München tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.